Zucker im Kaffee

Zuckerdose Als ich heute morgen Zucker in eine Zuckerdose umfüllte, musste ich an einen Science-Fiction denken und daran, dass Anbieten und Trinken von Kaffee in erstaunlich vielen Filmen eine Rolle spielt. Unterstreicht die gesellschaftliche Bedeutung, die Kaffee hat. Faszinierend für mich als passionierte Kräuterteetrinkerin.
Was ich aber ganz besonders bemerkenswert finde: Immer wieder sieht man in Filmen, dass sich – besonders die genialen – Protagonisten, zum Erstaunen der Mit- oder Gegenspieler, unglaublich viel Zucker in den Kaffee tun. Eine nicht enden wollende Anzahl von gehäuften Löffeln mit Zucker.
Bleibt eine wichtige Frage: Warum sind Menschen, die sich ganz viel Zucker in den Kaffee tun etwas Besonderes? Im Liebesfilm kann ich das ja noch nachvollziehen: Es sind voll die „Süßen“. Aber im Science-Fiction?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s